Hilgers Logo der Wm. Hilgers GmbH & Co. KG, Markenzeichen seit über 50 Jahren

Colzuphalt

Additiv zur Optimierung von Asphalt

Hilgers Logo der Wm. Hilgers GmbH & Co. KG, Markenzeichen seit über 50 Jahren

- Absenkung der Einbautemperatur
- Verbesserung der Adhäsion zwischen Mineral und Bindemittel
- Verbesserung der Verarbeitungseigenschaften des Asphaltmischgut

Colzuphalt

Anwendung:
Colzuphalt® ist ein Additiv zur Optimierung von Asphalt, wenn die Adhäsion zwischen Mineral und Bindemittel, sowie die Verarbeitungseigenschaften der Asphaltmischgutes, verbessert werden sollen. Gleichzeitig dient Colzuphalt® zur Absenkung der Einbautemperatur von Asphaltmischgut.

Merkmale

Colzuphalt® ist ein flüssiges, oberflächenaktives Netzhaftmittel. Bereits seit Ende der sechziger Jahre hat sich der Einsatz von Colzuphalt® bei vielen exponierten Verkehrswegen, insbesondere bei Brückenbelägen, bewährt.

Colzuphalt® zeichnet sich durch folgende Merkmale und Eigenschaften aus:
- Temperaturabsenkung des Mischgutes um bis zu 30°C möglich
- Haftmittel zur Erhöhung der Adhäsion zwischen Bindemittel und Mineralstoff
- Verbesserung der Verarbeitungseigenschaften des Mischgutes
- gute Verdichtbarkeit des Mischgutes bei abgesenkter Verarbeitungstemperatur
- kein "Schieben" des Mischgutes beim Walzvorgang

Wirkungsweise

Colzuphalt® ist ein reaktives Additiv mit Mehrfachwirkung. Zunächst wirkt es als Netzmittel, d.h. die Oberflächen der Mineralstoffe, insbesondere im Füllerbereich, werden derart mit dem Additiv umhüllt, dass sich die Oberflächenspannung zu Gunsten einer besseren Umhüllung mit dem Bindemittel verändert (Lipophil). Anschließend reagiert Colzuphalt® unter thermischem Einfluss zu einem hochwirksamen Haftmittel. Die Adhäsion zwischen Bitumen und Mineralstoff wird dauerhaft verbessert. Die Mineralstoffe erhalten dabei hydrophobe und oleophile Eigenschaften, die auch zu einer Erhöhung der Kohäsion im Asphalt führen. Beide Reaktionsphasen lösen gleichzeitig die Temperaturabsenkung mit besserer Verarbeitbarkeit aus.

Verarbeitungshinweise

Colzuphalt® ist bei Raumtemperatur eine leicht viskose Flüssigkeit, die entweder über eine Dosierpumpe oder über einzelne leicht schmelzbare Kunststoffbeutel (portioniert) in den Mischer zugegeben werden kann. Die Zugabemenge beträgt 0,15 bis 0,20 Gew.% bezogen auf das Mischgut.
Um die effiziente Verteilung von Colzuphalt® bei gleichbleibender Mischzeit zu gewährleisten, hat sich folgende Mischfolge bewährt.
Die Zugabe des Additives sollte unmittelbar nach Dosierung der Splitte und Sande im Mischer erfolgen; Füller und Bitumen sind im Anschluss zu dosieren.

Lagerung und Reaktionszeit

Colzuphalt® ist ein reaktives Additiv, welches für seine Wirkung als Haftmittel eine bestimmte Verweilzeit im heißen Mischgut benötigt. Diese Reaktionszeit beträgt bei einer Mischguttemperatur oberhalb von 120°C ca. 2 Stunden. Darin sind bereits die Fristen ab Durchlauf Mischer, Silierung, Transport zur Baustelle und die Verarbeitung vor Ort eingeschlossen.
Das Colzuphalt® optimierte Mischgut behält seine spezifischen Eigenschaften auch bei einer mehrstündigen Lagerung im Silo.

Materialverbrauch

Die Dosierung von Colzuphalt® beträgt 0,15 bis 0,20 Gew.% bezogen auf das Asphaltmischgut.

Lieferform

Colzuphalt® kann individuell für den Mischgutbedarf an der Mischanlage verpackt werden. Für eine Dosierung mit einer Dosierpumpe wird Colzuphalt® in 1.000 kg Container, 180 kg Einwegfässern oder 30 kg Hobbocks geliefert.
Für die manuelle Zugabe bzw. über ein Förderband kann Colzuphalt® entsprechend der Mischergröße (Charge), verpackt in leicht schmelzbaren Kunststoffbeuteln, geliefert werden.

Gebinde:
1.000 kg IBC Container
180 kg Einwegfass
30 kg Hobbock
leicht schmelzbare Kunststoffbeutel (z.B. 1,5 kg Beutel für eine Tonne Mischgut)

Auszüge aus dem Forschungsprojekt B106

Versuchsstrecke B106
September 2004, Forschungsbericht, FE 07.203/2002/CRB
Auszüge aus dem Forschungsbericht
Absenkung der Produktions- und Verarbeitungstemperatur
von Asphalt durch Zugabe von Bitumenverflüssigern

5.3.1.5 Tieftemperatureigenschaften
Das Tieftemperaturverhalten mit dem Biegebalkenrheometer BBR überprüft.
Auffällig ist die geringe Steifigkeit S für das mit Colzuphalt additivierte PmB 45 A. Die gefundenen Werte liegen auf einem Niveau, das üblicherweise nur mit hochpolymerisierten Bitumen erreicht wird.

7.5.2 Asphalte mit Colzuphalt
Die mit dem Colzuphalt hergestellten Asphalte konnten sehr gut eingebaut / verarbeitet werden. Die Absenkung der Einbautemperatur führte nicht zu Problemen bei der Verarbeitung des Mischgutes. Das
Mischgut ließ sich sehr gut fördern und blieb ebenfalls nicht an den Einbaugeräten haften.

Umhüllungsgrad der Mineralstoffe in Abhängigkeit von der Bindemittelart im Flaschenrollversuch gemäß DIN EN 12697:11

Colzuphalt

Wm. Hilgers GmbH & Co. KG

SMA 0/11S und SMA 0/8S, Spurtiefen an Bohrkernen Ø 300mm, Wasserbad 50°C, Stahlrad

Colzuphalt

Wm. Hilgers GmbH & Co. KG